TuS St. Arnold e.V. Karate-Do

Goju-Ryu Karate

Erfolg beim Fair Play Pokal in Düren

In Düren fand am Samstag der Fair Play Pokal 2016 statt. Mit dabei 11 Sportler des TuS St. Arnold.
Unter ihnen Jill Koße und Leon Reinke, die ihr allererstes Turnier gelaufen sind. Dieses direkt mit sehr guten Ergebnissen, Jill wie auch Leon freuten sich am Ende eines sehr aufregenden Wettbewerbes beide über den sehr guten 3. Platz in der Disziplin Kata und nahmen stolz die Medaillen entgegen.
Auch für die routinierteren Starter lief es an diesem Tag sehr gut. Isabel Ross, Eric Ostermann, Til Kösters, Leif Dreyer, Leon Delarue , Philipp Hagen, Pia Klusekemper, Klara Egbers und Laura Dreyer gingen an diesem Tag ebenfalls für den TuS auf die Matten.
Vormittags standen die Kata Wettkämpfe auf dem Zeitplan. Philipp, Til und Isabel starteten in der Altersklasse unter 12 Jahren. Til und Philipp konnten sich beide souverän in die Poolfinals laufen, hier unterlagen sie beide dann den späteren Finalisten, somit war der Weg frei die Trostrunde. Dort erkämpften sie sich beide den 5. Platz. Für Isabel lief es in der weiblichen Konkurrenz ähnlich, auch sie stand im Poolfinale, unterlag jedoch knapp gegen die spätere Siegerin. In der Trostrunde erlangte sie ebenfalls den 5. Platz.
Leon Delarue, Leif Dreyer und Eric Ostermann stellten sich dem Wettkampf in der Altersklasse u14 männlich. Leon traf im ersten Kampf direkt auf den späteren Sieger und unterlag. In der Trostrunde erkämpfte er sich noch den 7. Platz. Eric zeigte in der Vorrunde eine starke Kata, schied jedoch unglücklich aus. Leif kämpfte sich bis in das Poolfinale, verlor hier allerdings knapp mir 3:2 Fahnen. In der Trostrunde zeigte er seine stärkste Kata und gewann mit 4:1 Fahnen. Am Ende freute er sich über einen guten 3. Platz.
Laura Dreyer erfüllte ihre Favoritenrolle in der Altersklasse u18 weiblich. Mit eindeutigen 5:0 Wertungen zog sie an diesem Tag in das Finale ein. Auch das Finale entschied sie mit 5:0 für sich und nahm den Pokal mit Freude entgegen.
Nachmittags begannen die Kumite Wettbewerbe. Klara Egbers und Pia Klusekemper kämpften beide in der Disziplin u14 +49kg weiblich. Klara startete sehr stark und sicherte sich Punkt für Punkt, unterlag jedoch in der letzten Sekunde mit 7:6. Leider schied ihre Gegnerin im Poolfinale aus und somit blieb ihr der Weg in die Trostrunde verwährt. Pia unterlag in der Vorrunde der späteren Finalistin. In der Trostrunde kämpfte Pia sehr ehrgeizig und sicherte sich nach spannenden Kämpfen den 3. Platz.
 
In der Altersklasse u14 männlich -38kg gingen mit Eric Ostermann, Leon Delarue und Leif Dreyer gleich 3 Starter auf die Matte und alle 3 standen am Ende auch auf dem Podium. Eric kämpfte in der Vorrunde stark und konnte erst vom späteren Sieger gestoppt werden. Über die Trostrunde gewann er den 3. Platz. Leon und Leif kämpften im gleichen Pool, beide zogen souverän ins Poolfinale ein. Im vereinsinternen Duell schenkten sich die Teamkollegen keine Punkte, beide wollten in das Finale. Am Ende gewann Leif und zog somit ins Finale ein. Leon war sehr motiviert und erkämpfte sich ebenfalls den 3. Platz. Leif kämpfte im Finale stark, konnte sich aber nicht durchsetzen. Er freute sich am Ende über die Silbermedaille.
Die Betreuer Vanessa Schlegel und Laura und Anke Dreyer waren am Ende eines anstrengenden Turniertages mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Ein 1., ein 2. und insgesamt sechs 3. Plätze sind ein spitzen Ergebnis, zumal es oft nur knappe Entscheidungen waren, die über Sieg und Niederlage entschieden. Ein weiterer Grund zur Freude konnte Rene Schlegel geben. Er war an diesem Tag als Kampfrichter im Einsatz und legte seine Prüfung zum Bezirkskampfrichter ab. Er bestand diese mit Bravour und wird ab der nächsten Saison als Kampfrichter auf Bezirksebene eingesetzt.
Alle Sportler und Eltern gratulierten ihm zu der bestandenen Prüfung und ließen alle zusammen den Tag beim gemütlichen Pizza Essen ausklingen.
<<  April 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8101112
13141516171819
20212223242526
27282930