Bronze für Lucas Maurer

Am vergangenen Wochenende fand in Neumünster die Deutsche Meisterschaft der Leistungsklasse statt.

Für den TuS St. Arnold war Lucas Maurer zusammen mit Christian Brühl und Florian Schumann (vom PSV Bochum) als Kata Team am Start. Sie zeigten eine großartige Leistung und konnten verdient um Platz drei kämpfen.

In dem „kleinen Finale“ konnten sie sich noch steigern. Für die synchrone Darbietung der Kata und der Anwendung bekam das Team viel verdienten Applaus. 

Beim Einzelstart konnte Lucas Maurer verletzungsbedingt leider nicht die gewohnte Leistung abrufen und musste sich beim Kampf um den Einzug in das Poolfinale geschlagen geben.

„Die Leistung des Teams war ausgezeichnet und verspricht für die Zukunft noch einiges“ sagte Trainer Stefan Thole. „Ich hoffe, dass Lucas bald wieder fit ist, denn das nächste Highlight, der Krokoyama-Cup in Koblenz, steht schon am 22. April auf dem Plan“.