TuS St. Arnold e.V. Karate-Do

Goju-Ryu Karate

Drei Bezirksmeistertitel

Am Samstag fanden im benachbarten Emsdetten die Bezirksmeisterschaften im Karate für Westfalen und Arnsberg statt. Dieses Turnier ist vor allem für den Nachwuchs und Neueinsteiger gedacht, um Turniererfahrung zu sammeln.
Für den TuS gingen mit Jill und Mona Koße, Mark Berning, Hannes und Klara Egbers, Phillipp Hagen, Eric Ostermann, Leon Delarue und Til Kösters 9 Sportler an den Start. 
Zusammen mit ihren Trainern Laura und Lars Dreyer bewältigten einige der Athleten ihre erste Erfahrungen auf der Wettkampfmatte. Mona Koße war eine von diesen. Sie startete in der Altersklasse der unter 8-jährigen in der Diziplin Kata und zeigte von Anfang an großen Siegeswillen.
Mona gewann alle Vorrundenkämpfe souverän. Im Finale behielt sie, trotz der großen Aufregung, ihre Konzentration und gewann mit einen klaren 3:0 und somit den Bezirksmeistertitel.
Til Kösters machte es Mona ein wenig später nach. In der Kategorie unter 14 Jahren Kumite männlich (ab 5.Kyu) kämpfte sich Til spektakulär Runde für Runde weiter bis ins Finale. Wer bis dahin dachte es wäre spannend gewesen, wurde im Finale eines besseren belehrt. 6 Sekunden vor Kampfende lag Til 2 Punkte zurück, er aktivierte alle Ressourcen und verkürzte 2 Sekunden vor Schluss auf 5:6. Jetzt hieß es für ohne zu zögern zu handeln. Mit einem Schlag zum Körper durch die Deckung des Gegners holte er sich den letzten Punkt mit dem Schluss Signal. Der Punkt wurde gegeben und da Til den Vorteil des ersten Punktes für sich geholt hatte wurde er zum Sieger erklärt und gewann den zweiten Bezirksmeistertitel des Tages für den TuS. In dieser Kategorie erkämpfte sich Phillipp Hagen den 3.Platz.
Getragen von diesen spannenden Kämpfen gingen die beiden in der Disziplin Kata erneut an den Start. Hier gewann Til erneut die Vorrunde und zog abermals in das Finale ein.
Nach einer stark gelaufene Kata holte er sich einen weiteren Bezirksmeistertitel und somit den 3.Titel für die Karateabteilung.
Phillipp Hagen, gewann ebenfalls in der Vorrunde, lediglich den Kampf gegen sein Teamkollegen verlor er knapp und freute sich über den sehr guten 2.Platz.
Eric Ostermann und Leon Delarue starteten in der Altersklasse der unter 16-jährigen in der Diziplin Kata,
Beide zeigten gute Leistungen und gewannen nach starken Runden ebenfalls Podestplätze. Eric zog in das Finale ein, hier verlor er mit 3:0 Fahnen, freute sich jedoch über den Vizetitel. Leon gewann den sehr guten 3.Platz.
Leon startete danach noch in der Disziplin Kumite, er lieferte sich interessante und starke Kämpfe am Ende freute er sich erneut über den 3.Platz.
Jill Koße stellte sich der Konkurrenz in der Disziplin Kata in ihrer Altersklasse (unter 10 Jahren). Sie gewann ihren ersten Kampf, schied dann jedoch unglücklich aus.
Über die Trostrunde konnte sie sich dann aber doch noch auf den 3.Platz vorkämpfen.
Ähnlich verlief es für Hannes Egbers auch er startete gut in das Turnier, verlor jedoch auch die zweite Runde gegen einen sehr starken Gegner mit knapp 2:1 Fahnen.
Hannes ging motiviert in die Trostrunde und sicherte sich ebenfalls die Bronzemedaille.
Seine Schwester Klara holte sich ebenfalls 3.Plätze in der Disziplin Kata und Kumite in der Altersklasse der unter 16-jährigen zeigte sie tolle Kämpfe und starke Katadarbietungen.
Sie nahm am Ende des Turniertages Freudestrahlend ihre Medaillen in Empfang.
Die Trainer Lars und Laura Dreyer waren überglücklich mit den Leistungen ihrer Sportler. Mit 3 ersten Plätzen, 2 zweiten und gleich 7 dritten Plätzen wurden ihre Erwartungen mehr als erfüllt „Das war ein rundum gelungener Turniertag, alle haben ihr bestes gegeben und auf jeden Fall eine Menge neue Erfahrungen gesammelt.“, war das Resume der Trainer. Im Herbst kommt dann die Landesmeisterschaft der Kinder und Schüler, wo dann bestimmt einige der Sportler wieder dabei  sein werden.
 
<<  Dezember 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  91011131415
16171819202122
23242526272829
3031